Das Reformationsjahr im Kirchenkreis

Gottesdienst in allen Kirchen am Reformationstag

Antependium Vergrößern
Antependium

Am 31. Oktober werden Christen in allen unseren Kirchen im Kirchenkreis gemeinsam den 500. Gedenktag der Reformation feiern. Der Geist der Verbundenheit untereinander wird in verschiedenen Elementen des Gottesdienstes sichtbar und erfahrbar werden.

Verbunden sind wir in gemeinsamen Gebeten, Liedern, Lesungen, in der Predigt und der Liturgie. Die Liturgie wurde gegenüber der üblichen Form leicht verändert, damit der Gottesdienst auch von Ehrenamtlichen ohne Orgelunterstützung und größere Vorbereitungszeiten geleitet werden kann. Darüber hinaus haben Mitarbeiter/innen des Kirchenkreises alle Lieder und Musikstucke des Gottesdienstes aufgenommen. Diese stehen den Gemeinden als CD zur Verfügung. Damitkann der Gottesdienst auch bei kleiner Teilnehmerzahl und ohne Organisten musikalisch ansprechend gefeiert werden. An Stelle der üblichen biblischen Epistellesung wird ein Briefgruß aus einer anderen Gemeinde des Kirchenkreises verlesen. Jede Kirchengemeinde hatte im Vorfeld eine Kirchengemeinde als Briefempfänger per Los erhalten. In den vergangenen Monaten sind so an die 70 kleine geistliche Grüße zum Reformationstag entstanden. Als ein besonderes Element der Verbundenheit wird am Reformationstag 2017 erstmals ein neues Parament jeden Altar in den Kirchen des Kirchenkreises schmucken. 17 Schneiderinnen haben die Paramente in den vergangenen Monaten hergestellt. Unterstutzt wurden sie dabei von den Mitarbeiterinnen der Eisenacher Paramentenwerkstatt - Frau Backhaus und Frau Reise - und vom Förderverein der Eisenacher Paramentenwerkstatt. Das Parament wurde in Anlehnung an das Wartburg-Parament der Künstlerin Christl Prange aus Halle gestaltet, so dass das Thema des Eisenacher Reformationsjahres "Von der Wartburg in die Welt" noch einmal einen schönen Ausdruck für die Sinne bekommt. Zu den variablen Elementen des Gottesdienstes gehören die Feier eines Kindergottesdienstes und eines Agapemahls. Hier kann jede Gemeinde vor Ort entscheiden, ob sie auf eines dieser Elemente zugehen mochte. Ohnehin muss die gottesdienstliche Form jeweils den Gegebenheiten vor Ort angepasst werden. In Vorbereitung dieses Gottesdienstes in allen Kirchen sind Vertreter aller Gemeinden des Kirchenkreises am 30. Oktober um 14 Uhr in die Georgenkirche nach Eisenacheingeladen. In einer gottesdienstlichen Feier werden dann die Paramente und Agapebrote fur den gottesdienstlichen Gebrauch in den einzelnen Gemeinden übergeben werden.Die Agapebrote werden von einer Bäckerei extra für diesen Tag gebacken.Für die Mitwirkenden am Gottesdienst steht eine gemeinsame Predigt zur Verfügung.

 

Download:

 

 

Losung & Lehrtext

20.02.2018
Er hat ein Gedächtnis gestiftet seiner Wunder, der gnädige und barmherzige HERR. Der Kelch des Segens, den wir segnen, ist der nicht die Gemeinschaft des Blutes Christi? Das Brot, das wir brechen, ist das nicht die Gemeinschaft des Leibes Christi?
Psalm 111,4 1.Korinther 10,16

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen


 

 

Feb 23 Exkursion der Konfirmanden Gerstungen und Marksuhl nach L.Wittenberg zur geführten Entdeckungstour
Lutherstadt Wittenberg, Fr. 23.02.18
07:15 Uhr bis 20:30 Uhr
Mär 1 Weltgebetstag 2018
Krauthausen, Do. 01.03.18
19:00 Uhr bis 21:30 Uhr
Mär 2 Weltgebetstag "Gottes Schöpfung ist sehr gut!" Surinam
Gerstungen, Fr. 02.03.18
18:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Mär 10 Thomas „Rups“ Unger - Gospel'n'Country
Ruhla, Sa. 10.03.18
19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Mär 23 Orgel-Sonderkonzert zum 333. Tauftag Johann Sebastian Bachs
Eisenach, Fr. 23.03.18
19:30 Uhr bis 20:30 Uhr

 

Kirchenwege Wartburgweg

Gottesdienste in Eisenach

Zur Website der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland