Lamm

Bereits seit dem 4. Jahrhundert gilt das Lamm als Zeichen für Christus und zählt damit zu den ältesten Symbolen. Es ist ein Zeichen der Sündenvergebung.

Im Alten Testament wird von dem Brauch berichtet, ein Lamm zur Vergebung der Sünden zu opfern. Die Christen erkennen schließlich in Jesus Christus das Lamm Gottes: Christus opfert sich am Kreuz ein für allemal für die Menschen.

Keine weiteren Tier- oder gar Menschenopfer müssen und sollen Gott mehr gnädig stimmen.
Johannes der Täufer sagt im Johannes-Evangelium: "Seht, das ist das Lamm Gottes, das die Sünde der Welt trägt." (Johannes 1, Vers 29)

 


 

 

Sep 23 26. Eisenacher Sonntagskonzert
Eisenach, So. 23.09.18
16:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Sep 30 264. Kantatengottesdienst
Eisenach, So. 30.09.18
10:00 Uhr bis 11:15 Uhr
Sep 30 27. Eisenacher Sonntagskonzert
Eisenach, So. 30.09.18
16:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Sep 30 Wartburggottesdienst
Eisenach, So. 30.09.18
18:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Okt 7 28. Eisenacher Sonntagskonzert
Eisenach, So. 07.10.18
16:00 Uhr bis 17:00 Uhr

 

Das Reformationsjahr im Kirchenkreis

Kirchenwege Wartburgweg

Gottesdienste in Eisenach

Zur Website der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland

 

Losung & Lehrtext

21.09.2018
Gott der HERR nahm den Menschen und setzte ihn in den Garten Eden, dass er ihn bebaute und bewahrte. Selig sind die Sanftmütigen; denn sie werden das Erdreich besitzen.
1.Mose 2,15 Matthäus 5,5

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen