Förtha

Der Ort Förtha weist durch seinen Namen schon auf den Ursprung seiner Gründung hin. Auf der alten Handelsstraße Via Regia gab es eine Furt durch die Elte. Aus der hier entstandenen Siedlung Furtha wurde Förtha. 1239 fand unser Ort seine erste urkundliche Erwähnung. Die alte Verkehrsader der Via Regia, die mitten durch unser Dorf führte, hatte Vor- und Nachteile.

Begünstigt durch die Ost-West-Verbindung nahm Förtha schnell am wirtschaftlichen Aufschwung teil. Aber weil es auch an einer alten Heeresstraße gelegen war, waren die Bewohner des Örtchens oft herumziehenden Plünderern ausgesetzt.

Unsere um 1430 gebaute Kirche wurde diesen Umständen geschuldet, als Wehrkirche gebaut. Das können wir noch am alten Turm ablesen. Mitten im 30-jährigen Krieg brachen wilde Kroatenvölker in Förtha ein. Die damalige Wehrkirche konnte diesem Ansturm nicht standhalten und wurde 1634 durch Feuer zerstört. So, wie wir sie heute kennen, wurde die Kirche 1674 neu aufgebaut.

Die Bewohner des Dorfes verdienten sich in den zurück liegenden Jahrhunderten das Nötigste als Bauern, Anspänner, Handwerker oder verdingten sich als Tagelöhner. Aufschwung kam in unser Dorf mit der Anbindung an die Bahnstrecke Eisenach - Meiningen 1896 im heutigen Ortsteil Epichnellen. Sogar einen Kurpark gab es dort in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts und ein edles Freibad. Auch heute noch profitiert Förtha von seiner günstigen Lage an der B 84, wodurch viele unserer Einwohner eine schnelle Anbindung an ihre Arbeitsstellen haben.

Unser kirchliches Leben spielt sich hauptsächlich in der Kirche und um die Kirche herum ab. Durch eine thermische Abgrenzung gibt es einen beheizbaren Raum im Kirchenschiff. Hier finden viele unserer Gemeindeveranstaltungen und der Unterricht statt. In der kalten Jahreszeit wird hier auch der Gottesdienst gefeiert. Gemeindefeste feiern wir bei schönem Wetter auf dem grünen Rasen hinter unserer Kirche.

 

Termine im Überblick 


 Datum  Uhrzeit  
 Sonntag, 21.01.2018  09:30 Uhr  Gottesdienst
 Sonntag, 04.02.2018  11:00 Uhr  Gottesdienst (mit Abendmahl)
 Sonntag, 18.02.2018  09:30 Uhr  Gottsdienst
 Freitag, 02.03.2018  18:00 Uhr  Weltgebetstag
 Sonntag, 04.03.2018  11:00 Uhr  Gottesdienst (mit Abendmahl)
 Sonntag, 18.03.2018  10:00 Uhr  Zentraler Vorstellungsgottesdienst
 der Konfirmanden in Oberellen
 Donnerstag, 29.03.2018
 (Gründonnerstag)
   Tischabendmahl
 Freitag, 30.03.2018
 (Karfreitag)
 09:30 Uhr  Gottesdienst

Kinderstunde, Konfirmanden- und Vorkonfirmandenunterricht finden - ausgenommen in den Ferien - zu den vereinbarten Zeiten statt (bitte Aushänge beachten).







 




 

 

Oberellen | zur Karte

 

Feb 23 Exkursion der Konfirmanden Gerstungen und Marksuhl nach L.Wittenberg zur geführten Entdeckungstour
Lutherstadt Wittenberg, Fr. 23.02.18
07:15 Uhr bis 20:30 Uhr
Mär 1 Weltgebetstag 2018
Krauthausen, Do. 01.03.18
19:00 Uhr bis 21:30 Uhr
Mär 2 Weltgebetstag "Gottes Schöpfung ist sehr gut!" Surinam
Gerstungen, Fr. 02.03.18
18:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Mär 10 Thomas „Rups“ Unger - Gospel'n'Country
Ruhla, Sa. 10.03.18
19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Mär 23 Orgel-Sonderkonzert zum 333. Tauftag Johann Sebastian Bachs
Eisenach, Fr. 23.03.18
19:30 Uhr bis 20:30 Uhr

 

Das Reformationsjahr im Kirchenkreis

Kirchenwege Wartburgweg

Gottesdienste in Eisenach

Zur Website der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland

 

Losung & Lehrtext

20.02.2018
Er hat ein Gedächtnis gestiftet seiner Wunder, der gnädige und barmherzige HERR. Der Kelch des Segens, den wir segnen, ist der nicht die Gemeinschaft des Blutes Christi? Das Brot, das wir brechen, ist das nicht die Gemeinschaft des Leibes Christi?
Psalm 111,4 1.Korinther 10,16

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de. Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen